Geoffrey Mukasa

72Habari_30_11_2017-36.jpg
72Habari_30_11_2017-36.jpg

Geoffrey Mukasa

0.00

"Sounds" von Geoffrey Mukasa

Öl auf Leinwand, 152 x 122 cm, Uganda

Geoffrey Mukasa, Sohn eines Arztes, sollte zunächst Medizin studieren, um den Fußstapfen seines Vaters zu folgen. Widerstrebend widmete er sich daher der Naturwissenschaft und Kunst war für ihn eigentlich nur ein Hobby. Der vorzeitige Tod des Vaters durch die Miliz Armins gab seinem Leben eine drastische Wende. Es wurde ihm klar, dass er nicht mehr dem Vater zuliebe Medizin studieren musste. Nach einem Aufenthalt in Kenia zog es ihn nach Indien, wo er sein Studium mit dem Abschluss des Magisters der Schönen Künste beendete.

Indien hat Mukasa weitgehend inspiriert. Er traf dort auf europäische und indische ästhetische Maßstäbe und begann mit Begeisterung zu arbeiten. Insbesondere entdeckte er für sich große Übereinstimmung mit der Kubismusbewegung, die sich in seinen jetzigen Arbeiten widerspiegelt.

Sein Werk konzentriert sich hauptsächlich auf die Darstellung menschlicher Beziehungen, das Umfeld und die Harmonie oder den Konflikt, die aus dem Zusammenspiel zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen entstehen können. Als präziser Zeichner mit sicheren, doch gleichzeitig hochsensiblen Strichen entwickelte er seine eigene Symbolik, mit der er beeindruckende Formen skizziert. Er malt sowohl die unberührte Schönheit der Landschaft, wie sie sich dem Betrachter am Fenster seines Studios zeigt, als auch ihre Zerstörung.

Mukasa ist ein ruhiger und zurückhaltender, gleichzeitig reifer und produktiver Künstler. Alle seine Gemälde vermitteln Botschaften, die den Betrachter zutiefst nachdenklich stimmen.

Add To Cart