Jimma Chair

Habari_30_11_2017-25.jpg
Habari_30_11_2017-24.jpg
Habari_30_11_2017-22.jpg
Habari_30_11_2017-25.jpg
Habari_30_11_2017-24.jpg
Habari_30_11_2017-22.jpg

Jimma Chair

0.00

dreibeiniger Holzhocker aus Äthiopien

Die dreibeinigen Jimma Chairs werden aus einem Stück Holz geschnitzt. Aus einem Baumstamm werden immer zwei zusammengehörende Hocker gefertigt.

Sogar der österreichische Architekt Adolf Loos ließ sich bei der Kreation seines „Ägyptischen Stuhls“ von den in einer Ausstellung im Liberty in London bewunderten Jimma Chair beeinflussen. Im Hofmobiliendepot in Wien sind Adolf Loos interpretierte “Jimma Chairs” zu sehen.

Jimma (auch Jima) ist eine der größten Städte im westlichen Äthiopien. Sie war einst Hauptstadt der Provinz Kaffa und ist seit der Auflösung dieser Provinz Teil der Region Oromiyaa.

Add To Cart